Kategorie-Archiv: Computer

Checkliste: Was sollte man beim Kauf eines gebrauchten PCs beachten?

Checkliste: Was sollte man beim Kauf eines gebrauchten PCs beachten?Gebrauchte Rechner stehen bei den Konsumenten hoch im Kurs, denn technisch sind sie hochwertig und oft schon mit einem Alter von weniger als einem Jahr zu haben. Beim Kauf eines gebrauchten Rechners sollte man allerdings ein paar Punkte beachten, damit die Freude nicht schnell verfliegt.

Welche Leistung benötige ich wirklich?

Um das herauszufinden, gilt es die Bedürfnisse und Gewohnheiten festzuhalten. Wer gelegentlich im Internet surft, Browsergames spielt und ein paar Bilder, Urlaubsvideos  oder Musikdateien speichert, braucht kein Gerät, das Höchstleistungen vollbringt. Damit steht bereits fest ob eine Festplatte mit zur Zeit gängigen 250 GB Speicher genügt oder mehr notwendig ist. Auch der benötigte Arbeitsspeicher lässt sich von den Nutzergewohnheiten ableiten und 4 GB sind für die genannten Funktionen vollkommen ausreichend.

Weiterlesen →

Die neuen Supercomputer bei Apple & Co.

Die neuen Supercomputer bei Apple & Co.Die Firma Apple mit Sitz in Kalifornien und gehört zu den erfolgreichsten Anbietern von Computern und deren Zubehör. Sie war Vorreiter der privaten Computer und überzeugt bis heute mit ihren innovativen Produkten. Das Markenzeichen der Firma ist der angebissene Apfel, der allen Nutzern nur zu gut bekannt sein mag. Einen PC von Apple zu besitzen, bedeutet gleichzeitig, dass bestes Know-how und gute Technik im privaten Büro Einzug gehalten hat. Auch mit neuen Spielekonsolen begeisterte Apple immer wieder seine treuen Kunden.

Weiterlesen →

Fachbegriffe im IT-Bereich

Die Anzahl der Fachbegriffe der IT-Welt werden von Tag zu Tag mehr. Für einen Laien, Computer-Enthusiasten, bzw. Lernenden ist es daher oft schwer, häufig verwendete Begriffe der IT-Branche zu begreifen. Viele Texte, die anfänglich als undurchdringbar schienen, werden mit dem Verständnis der Fachbegriffe klar und begreifbar. Es folgt eine kleine Auswahl wichtiger Begriffe der heutigen Zeit.

IT-Governance bezeichnet die Führung, Strukturierung und Organisation von Infrastruktur-Prozessen, sowie strategisches Handeln, um das Unternehmen in seinen Kernaufgaben und Zielen zu unterstützen. Unter IT wird in diesem Zusammenhang häufig die gesamte Infrastruktur eines Unternehmens verstanden. IT-Governance hat das Ziel, dass die Erwartungen, welche an die Infrastruktur eines Unternehmens gerichtet sind, bekannt und erfüllbar sind. Die IT-Governance bedient sich dabei anderen Managementformen wie Risk-Management oder Ressource-Management. IT-Governance kann somit als regelnde und steuernde Führungsebene der IT-Organisation verstanden werden.

Weiterlesen →

E-Mails verdrängen den Brief auf dem Postweg

Die E-Mail, häufig als auch Mail bezeichnet, ist das häufigste eingesetzte externe junge digitale Kommunikationsmedium, welches seit 1984 existiert. Bereits im Jahr 2009 wurden über 1,8 Billionen E-Mails versandt und abgerufen. Hierbei kann der Mailversand als direktes Konkurrenzprodukt zum traditionellen Postversand, welcher eine Tradition von nahezu eintausend Jahren besitzt, angesehen werden.

Die Gründe für die rasante Verbreitung der E-Mails als modernes Kommunikationsmedium liegen hierfür vor allem im geringen Zeitaufwand, den Kostenersparnissen und der heutzutage großflächigen Verbreitung der E-Mail. Nahezu jede staatliche Organisation, bzw. jedes Unternehmen ist via E-Mail erreichbar und so ist es nachvollziehbar, warum sich dieses Medium so rasant durchsetzte. Ein Brief benötigt mindestens einen Tag zur Zustellung. Verzögerungen durch höhere Gewalt, Streiks, oder Ähnlichem betreffen die elektronische Post (E-Mail) in keiner Weise und auch die Möglichkeit, riesige Dokumentenmengen, Bilder, o.Ä. der Mail beizufügen, sorgt dafür, dass sich die E-Mail gegenüber dem normalen Briefverkehr stetig weiter durchsetzt. Die nahezu einzige Problematik stellt das z. Z. extreme Spam-Aufkommen dar. Hierbei wird Spam als nicht angeforderte Werbung via E-Mail klassifiziert. Fast 89 % aller E-Mails aus dem Jahr 2009 waren Spam-Nachrichten, welche lediglich zu illegaler Werbenutzung versandt wurden. Die Serverlast zum Versenden und der enorm hohe wirtschaftliche Schaden, welcher mit dem Abfangen, Filtern und Lagern dieser Nachrichten verbunden ist, stellt eine hohe finanzielle Belastung für Unternehmen dar. Schutzmöglichkeiten erfolgen häufig lediglich auf Heuristik und Erfahrungswerten. Einen 100%igen Schutz vor diesen E-Mails gibt es nicht.

Weiterlesen →

Gesundes Sitzen am Computer

Die Zeit der Computer hat sehr viele Vorteile mitgebracht. Beispielsweise ist die Archivierung von Akten und Informationen deutlich vereinfacht worden. In den meisten modernisierten Arztpraxen sind keine umständlichen Aktenschränke mehr zu finden und auch in den riesigen Bürokomplexen wird inzwischen vollständig auf ein firmeninternes Netzwerk vertraut. Deshalb ist auch ein gewisses Wissen im Bereich der Informatik für nahezu jeden Beruf verpflichtend geworden. Viele Arbeiten werden an den modernen Geräten durchgeführt und wer diese nicht bedienen kann, ist nicht arbeitsfähig.

Weiterlesen →

Computer-Netzwerke erleichtern Lösungen

Eine Welt, die ohne Computer-Netzwerke auskommt, ist heute fast nicht mehr vorstellbar. Überall begegnen wir diesen Netzen, sei es bei der Nutzung unseres Mobiltelefons, beim Betrachten von Websites, oder auch beim Gebrauch der Bank-, Kredit- oder Krankenkassenkarte. All diese Netzwerke sorgen dafür, dass Informationen von einem Punkt A zu einem Punkt B gelangen, ausgewertet und der Sender bzw. Empfänger weitere Auswertungen bzw. Speicherungen damit vornimmt. Computernetzwerke helfen uns also, in extrem hoher Geschwindigkeit Informationen und Daten zu versenden, bzw. zu empfangen.

Weiterlesen →

Computer-Games für Erwachsene

Wer den Begriff Spiele hört, assoziiert mit diesem fast immer eine kindliche Beschäftigung. Dies trifft auch auf die Bezeichnung der Computer-Spiele oder beliebige synonyme Begriffe zu. Doch besonders in diesem modernen Geschäftsbereich geht es keineswegs immer um kindliche Spielereien. Natürlich orientieren sich viele Unternehmen an den Bedürfnissen der Kinder und bieten ihnen entsprechende, lustig gestaltete Spiele. Doch dieser Bereich stellt eigentlich nur einen kleinen Teil der Computer-Spiele dar.

Weiterlesen →

Monitore für Computer werden immer handlicher

Wer an seinen ersten Computer zurückdenkt, wird sich an das schäbige Grau erinnern, in dessen Farbe alle Gehäuse und Monitore in der Anfangszeit waren. Vor allem Monitore bleiben den Menschen im Gedächtnis, da diese vom Anwender meist mehr Beachtung bekommen, als die eigentliche Rechen-Einheit. Die ersten Monitore waren sehr groß. Ein einfacher Monitor mit einer Bildschirmdiagonale von 15 bis 17 Zoll wog meist mehrere Kilo und hatte ein monströses Volumen. Mit der Zeit wurde die Kühlung der Röhren verbessert und konnte kleiner proportioniert werden. Im Vergleich zu den inzwischen erhältlichen Geräten sind sie dennoch ziemlich groß.

Weiterlesen →

Computer konfigurieren für Laien

Einen Computer tatsächlich zu konfigurieren, ist für einen Laien nahezu unmöglich. Je nachdem, was man unter Konfiguration versteht, kann auch ein unerfahrener User aber den Rechner auf seine Bedürfnisse hin einstellen.Die Grundlage ist die äußere Anordnung der Peripherie und Hardware. Aus gesundheitlichen Gründen sollten die Prinzipien des dynamischen Sitzens beachtet werden. Dabei steht der Monitor etwa sechzig Zentimeter vom User entfernt, die Tastatur hat bis zum Rand des Schreibtisches etwa zehn Zentimeter Platz, sodass es möglich ist, die Handballen abzulegen und so auch die Handgelenke zu entlasten.

Weiterlesen →

Lohnt es sich, gebrauchte Computer zu kaufen?

Angesichts der Flut von Geräten, die sich auf dem Markt befinden, ist ohne Weiteres zu überlegen, auch einen gebrauchten Computer zu kaufen. Das Problem besteht darin, dass versteckte Mängel bei Computern von Usern, die nicht unbedingt Fachleute sind, nicht oder nur sehr schwer zu erkennen sind. Bei gebrauchten Geräten, die ja dann zuallermeist privat verkauft werden, fehlt die Garantie, die man bei Neu- oder auch Gebrauchtware vom Händler erhalten sollte.

Die Frequenz mit der in unseren Tagen alte gegen neue Computer ausgetauscht werden, ist genauso hoch wie die Zahl der Neuentwicklungen am Markt. Und die ist nun wahrhaftig beträchtlich. In Folge dieser ständigen, rasanten technischen Weiterentwicklung veralten Geräte sehr rasch. Die Grundfunktionen aber bei diesen Rechnern sind und bleiben dieselben. Vielleicht ist die Geschwindigkeit nicht die Höchste, bei älteren Geräten kann man davon ausgehen, dass die Grafikleistungen dem Alter entsprechen. Wer also einen Gamecomputer kaufen möchte, sollte besonders genau hinsehen. Es existieren durchaus reelle Plattformen im Netz, auf denen Notebooks, Workstations, Netbooks auch Handys, Smartphones, sogar bereits Tablet-PCs gebraucht verkauft werden. Die Preisersparnis kann enorm sein.

Weiterlesen →